Das Jugendrotkreuz Butzbach hat sich zu seiner ersten Gruppenstunde getroffen

Der Deutsche Rote Kreuz (DRK) Ortsverein Butzbach hat bereits im Dezember 2020 über den Start einer Jugendrotkreuzgruppe (JRK) berichtet. Leider hat die Pandemie immer wieder für eine Verzögerung des Starts gesorgt, berichtet Ilona Schlossarek, Leiterin der Gruppe. Wir freuen uns sehr, dass es am vergangenen Freitag gelungen ist, die erste Stunde der Jugendrotkreuzgruppe mit einem gemeinsamen Kennenlernen zu halten. Für eine besondere Überraschung sorgte ein vierbeiniger Gast Namens „Amy“. „Amy“ arbeitet als Therapiehund. Die Kinder des JRK hatten die Gelegenheit sich zum Thema Hundearbeit im DRK zu informieren und Fragen zu stellen. Während die Therapiehunde in der sozialen Arbeit des DRK eingesetzt werden, kommen die Rettungshunde bei der Suche von vermissten und verschüttenden Personen zum Einsatz. Wir bedanken uns sehr herzlich bei Birgit Wachendörfer (Heilpraktikern im Bereich Psychotherapie) und Amy für ihre Unterstützung. Dieses Hundetherapieteam arbeitet hauptsächlich in der Blindenschule in Friedberg mit schwerstbehinderten Kindern.

Es ist geplant nach den Sommerferien weitere Gruppenstunden mit attraktiven Inhalten zu halten. Die Voraussetzung dafür ist eine entspannte Pandemielage.

Falls Sie und Ihr/Ihre Kinder Interesse an dem sehr attraktiven Freizeitangebot für Kinder haben, freuen wir uns über Ihren Kontakt: jrk-butzbach@drk-friedberg.org Informationen zum JRK in Butzbach können auf www.drk-butzbach.de/?Ortsverein/Jugendrotkreuz eingesehen werden.

Anlage:

JRK-Butzbach_20210709_DSC8498a.jpg (Birgit Wachendörfer mit ihrem Therapiehund Amy und Ilona Schlossarek (von links nach rechts))

Kommentar hinterlassen