Schulsanitätsdienst in Kurt-Schumacher-Schule in Karben gegründet

Seit Anfang November gibt es an der Kurt-Schumacher-Schule in Karben einen neuen Schulsanitätsdienst, der von den Lehrerinnen Sandra Specht und Katrin Hoffmann geleitete wird. Insgesamt elf Schülerinnen und drei Schüler engagieren sich in Zukunft an ihrer Schule für die Sicherheit ihrer Mitschüler.
Um dieser Aufgabe gewachsen sein zu können besuchten die Schüler einen Erste-Hilfe Kurs vom Deutschen Roten Kreuz, das der Schule als Kooperationspartner zur Seite steht.
Da bei Einsätzen auch die Ausrüstung wichtig ist, überreichte Andrea Lommel, Schulkoordinatorin des Jugendrotkreuz Kreisverbands Friedberg, den neuen Schulsanitätern zwei Schulsanitätsdienst-Rucksäcke und zwei Westen.
Herr Claus, der stellvertretende Schulleiter bedankte sich bei den Schülern für ihr Engagement, das in der heutigen Zeit nicht selbstverständlich ist und wünschte den Schulsanitätern stets gutes Gelingen.
Im Februar werden die Schulsanitäter ihren Dienst offiziell aufnehmen und sich bis dahin bei regelmäßigen AG Treffen fit machen.

Bildbeschreibung: Die neuen Schulsanitäter/innen der Kurt-Schumacherschule Stv. Schulleiter Herr Claus, Sandra Specht, Katrin Hoffmann und Andrea Lommel

Kommentar hinterlassen