Neues Fahrzeug für den Betreuungszug

Dieser Tage konnten die Rotkreuzler aus Karben in Wetzlar ein neues Fahrzeug für den Betreuungszug in Empfang nehmen.
Das Hessische Ministerium des Inneren und für Sport tauschte in den letzten Wochen den sogenannten Betreuungskombi,
einen Mannschaftstransportwagen mit spezieller Ausstattung, für die Betreuungszüge in Hessen aus.
Das Fahrzeug, das bisher diesen Platz war, wurde an das Land zurück gegeben.
Bei dem neuen Fahrzeug handelt es um einen Mercedes Vito, den die drei Karbener Rotkreuzler für den 1. Betreuungszug des Wetteraukreis
in Empfang nehmen durften.

Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer wurden in die Funktionen des Fahrzeug dieser Tage auch eingewiesen. Somit steht das Fahrzeug nun
ab sofort für den Einsatz zur Verfügung.

Der Betreuungszug im Katastrophenschutz ist für die Personen nach einer Katastrophe zuständig, die nicht verletzt sind, aber aus den unterschiedlichsten Gründen nicht in ihre gewohnte Lebensumgebung zurückkehren können.
Die Betreuer kümmern sich für diesen Personenkreis um eine Notunterkunft, i.d.R. in Turnhallen oder Bürgerhäuser und kümmern sich um die Verpflegung der Menschen und auch die Einsatzkräfte.


Bildbeschreibung:
DRK_MelinaSchuch_Vito.jpg Die Helferin Melina Schuch vom DRK Karben bei der Übernahme des neuen Fahrzeuges
DRK_Vito.jpg Der Vito des Betreuungszug in der Seitenansicht

Kommentar hinterlassen