Schulsanitätsdienst-Lehrgang 2018

In der zweiten Herbstferienwoche fand im DRK Kreisverband in Friedberg ein Sanitätsdienst-Lehrgang nur für Schulsanitäter statt.
Unter der Leitung von Sanitätsdienst-Ausbilder Dieter Jung und der stellvertretenden Jugendrotkreuz-Kreisleiterin Andrea Lommel
lernten die zwölf teilnehmenden Schulsanitäter/innen weiterführende Erste-Hilfe-Maßnahmen.
Morgens gab es immer einen Theorieblock, in dem die Schulsanitäter/innen viel über die Anatomie des Menschen erfuhren,
die Ursachen verschiedener Krankheitsbilder diskutierten und Handlungsabläufe besprachen.
Die Nachmittag standen waren immer für die Praxis reserviert.
So wurden unter anderem die Stabile Seitenlage, Verbände, die Herz-Lungen-Wiederbelebung oder das Blutdruckmessen trainiert.

In den anschließenden Fallbeispielen wurde dann realitätsnah geübt.
Am Ende der Woche stellten sich die Schulsanitäter/innen der Abschlussprüfung, die aus einem schriftlichen Test sowie der Abarbeitung eines Fallbeispiels bestand.
Alle zwölf Schüler/innen haben die Prüfung bestanden und sind nun Schulsanitätsdiensthelfer.

Kommentar hinterlassen