Jugendrotkreuz – Kreiswettbewerb

Der diesjährigen Jugendrotkreuz-Kreiswettbewerb fand im Zeichen der aktuellen Kampagne des Jugendrotkreuzes „Was geht mit Menschlichkeit?“ statt. Insgesamt stellten sich zehn Jugendrotkreuz- und Schulsanitätsdienst-Gruppen aus der Wetterau und dem Landkreis Gießen in der Augustinerschule Friedberg den Aufgaben in den Bereichen Erste-Hilfe, Musisch-kulturell, Rotkreuz-Wissen, Spiel und Spaß, Notfalldarstellung und Soziales.

Besonders im Sozialen Bereich wurde das Kampagnenthema als Grundlage der Aufgabe genutzt. Die Teilnehmer mussten sich zum Beispiel Gedanken darüber machen, wie man einen Stadtteil lebenswerter gestalten kann. Als Lösungen wurden hier Grünanlagen angelegt, Straßenschilder oder Müllereimer eingebaut, Freizeitmöglichkeiten angeboten oder Aspekte des Klimaschutzes beachtetet.
Im Bereich Erste-Hilfe galt es Schnitt- oder Brandwunden zu verbinden oder eine bewusstlose Person zu betreuen.

Am Ende des Wettbewerbs wurden die Sieger gekürt. In der Stufe Bambini (3 – 6 Jahre) und in der Stufe 1 (6 – 12 Jahre) gewannen die Gruppen aus Reichelsheim.

In der Stufe 2 (13 – 16 Jahre) war die Schulsanitätsdienst-Gruppe der Augustinerschule ganz vorne und in der Stufe 3 (17 – 27 Jahre) gewann die gemischte Gruppe des Kreisverbandes Friedberg.

Die Sieger des Wettbewerbes in Stufen 2 und 3 vertreten dieses Jahr den Kreisverband Friedberg beim Jugendrotkreuz-Landeswettbewerb im Kreisverband Marburg-Gießen.

Bildbeschreibung:

JRK_Wettbeweb_Alle_Teilnehmer.jpg
Das Foto zeigt alle Teilnehmer zusammen mit dem Organisationsteam und den Schiedsrichtern

Kommentar hinterlassen