DRK holt das Friedenslicht in die Wetterau

Seit 1986 gibt es die Aktion Friedenslicht.
Eine Aktion des Österreichischen Fernsehens (ORF), zu der jedes Jahr ein Kind das Friedenslicht an der Ewigen Flamme in Betlehem entzündet.
Ziel ist es dieses in Bethlehem entzündete Licht als Symbol für den Friedenswunsch religionsübergreifend an viele Menschen weiterzugeben und damit den symbolischen Frieden in viele Haushalte zu bringen.

In Österreich können sich interessierte Menschen ihr Friedenslicht an vielen Rotkreuzstationen des ÖRK landesweit abholen.

Der Kreisverband Friedberg des Deutschen Roten Kreuz wird sich in diesem Jahr wieder an dieser Aktion beteiligen.
Am kommenden Montag werden vier Mitarbeiter des Team Presse und Öffentlichkeitsarbeit zum Österreichischen Roten Kreuz nach Linz fahren. Gemeinsam mit den Kollegen aus Österreich werden die DRK’ler beim Österreichischen Rundfunk (ORF) in der offiziellen Übergabeveranstaltung das Friedenslicht in Empfang nehmen.
Am Spätnachmittag des 19. Dezember wird das Friedenslicht gegen 16 Uhr erwartet.
Ab diesem Abend können Interessierte das Friedenslicht in Empfang nehmen.

Am 20., 21. und 22. Dezember jeweils von 16:00 bis 19:00 Uhr kann sich die Bevölkerung das Friedenslicht beim Deutschen Roten Kreuz Kreisverband Friedberg, Homburger Straße 26 in Friedberg abholen um diesen symbolischen Frieden weiter zu tragen.

„Wir wollen mit dieser Aktion den Frieden symbolisch mit der Kerze, die in Bethlehem entzündet wurde, an die Menschen in der Wetterau weitergeben, um damit zumindest in der Advents- und Weihnachtszeit Frieden und Besinnlichkeit in die Wohnungen geben.“, so der Pressesprecher des DRK Kreisverband Friedberg Norbert Gerlach.
„Wir freuen uns auf viele Interessierte!“

Kommentar hinterlassen