DRK kümmert sich seit 10 Jahren um Kinder der Region

Einladung zum Jubiläumsfest am Samstag, 2. September 2017 in Gambach

(mz) Es war im August 2007, als im damaligen DRK Heim des DRK Münzenberg gegenüber des Gambacher Feuerwehr-Gerätehauses der Startschuss für die Hausaufgabenbetreuung des DRK Münzenberg fiel.
Frank Metz, damaliger Vorsitzender des Münzenberger DRK, war es gelungen, seine Idee mit Leben zu füllen und mit Erika Huslik eine pensionierte Pädagogin zu gewinnen, die sich der Organisation dieses Pilotprojektes annahm. Es bedurfte noch einiger Presseaufrufe und der Aktivierung persönlicher Kontakte, bis eine Startmannschaft bereit war sich um Kinder zu kümmern, die aus verschiedensten Gründen von zu Hause keine Unterstützung erwarten können.
Nachdem die Räumlichkeiten in der Bahnhofstraße zu klein wurden, erklärte sich die Gambacher Familie Straka bereit, das Betreuungsteam in den ehemaligen Räumen der gleichnamigen ehemaligen Gaststätte aufzunehmen bevor sich im Jahr 2009 die Möglichkeit ergab, das Pfarrhaus der katholischen Kirchengemeinde zu nutzen. Hier zeigte sich der damalige Pfarrer Josef Rüssmann mit seinem Verwaltungsrat bereit, das soziale Engagement des DRK für die Kinder zu unterstützen und so hat das DRK seitdem die Möglichkeit, seine vielseitigen sozialen Angebote in finanzierbaren Räumen umzusetzen. Eine bis zum heutigen Tag gelebte Kooperation von Kirche und gemeinnütziger Organisation im Sinne sozialer Kompetenz und Engagement für benachteiligte Gruppen der Gesellschaft vor Ort.
Im Jubiläumsjahr werden täglich 10-15 Kinder in der Zeit von 14.00 bis 16.00 Uhr betreut. Sie werden durch das DRK in ihren Heimatorten Rockenberg, Oppershofen und Butzbach abgeholt und auch wieder nach Hause gefahren. Kinder aus den Gambacher Familien der Asylsuchenden wurden inzwischen sehr gut in die Gruppe integriert.
Ein Team von 17 Betreuerinnen und Betreuern, zum Teil pensionierte Lehrkräfte, zum Teil erfahrene Mütter und Ruheständler aus der freien Wirtschaft, wechseln sich an den Betreuungstagen ab und kümmern sich nicht nur um die Erledigung der Hausaufgaben. Vorbereitungen auf Klassenarbeiten, die Stärkung der Lesekompetenz und das „offene Ohr“ für die verschiedensten Sorgen und Nöte der Kinder sind Verdienste der hier ehrenamtlich tätigen Frauen und Männer, die nach Überzeugung von Teamleiterin Erika Huslik mit keinem Geld dieser Welt zu bezahlen sind.
Das DRK versteht sich als Ergänzung zu den Nachmittagsangeboten der Schulen, da eine 1:1 Betreuung, wie sie das DRK bei einigen Kindern anwenden muss um diese bedarfsgerecht zu fördern, von den Schulen nicht geleistet werden kann. Daher sind viele Lehrerinnen und Lehrer der kooperierenden Grundschulen von Rockenberg und Butzbach dankbar für die Arbeit, die hier mit den Kindern geleistet wird und den Kindern hilft, den Anschluss an das Klassenniveau nicht zu verlieren.
Am Samstag, den 2. September 2017 findet nun eine Jubiläumsfeier rund um die Räume des DRK Sozialzentrums, Am Heiligen Stock 2 in Gambach statt, zu dem die ganze Bevölkerung herzlich eingeladen ist. Um 14 Uhr beginnt eine kleine Feierstunde im kath. Gemeindesaal, zu dem neben Bürgermeisterin Dr. Tammer auch die beiden ersten Kreisbeigeordneten Frau Stephanie Becker-Bösch und Herr Jan Weckler sowie Vertreter des DRK Kreisvorstandes ihr Kommen zugesagt haben.
Für die musikalische Umrahmung sorgen die Mädels von „Harry and the mindwaves“ sowie die Delphi Minis, die bereits bei vielen DRK Benefizveranstaltungen dabei waren.
Anschließend sind alle Gäste zu Kaffee und Kuchen eingeladen. Für die Kinder bietet die Außenanlage viel Spaß und Unterhaltung mit Hüpfburg, Kinderschminken, Luftballons und vielem mehr.

Der Vorstand und das Team der Hausaufgabenbetreuung würden sich über viele interessierte Gäste sehr freuen.

Kommentar hinterlassen